Aktuelles aus dem Parlament und meinem Wahlkreis

Studien zeigen auf, dass die 2015 in Paris beschlossenen Klimaziele kaum noch erreichbar sind - mit gravierenden Konsequenzen für uns alle. Zusammen mit Dr. Nina Scheer, MdB, und Dr. Kira Vinke, Leiterin des Zentrums für Klima und Außenpolitik der DGAP diskturiere ich am 11.3., wie internationale Klimakooperation gestaltet und Klimaschutz vorangebracht werden kann - auf regionaler, nationaler wie internationaler Ebene.
Durch mehr Partizipation und Mitbestimmung den Klimaschutz stärken und die Energiewende voranbringen – darüber herrschte Einigkeit unter den Teilnehmenden der Veranstaltung in meinem Kiezbüro am 31. Januar 2024. Gemeinsam mit Klaus Mindrup (SPD), einem erfahrenen Genossenschaftsaktivisten und Mitglied im Rat für Bürgerenergie, sowie Christoph Rinke von der Bürgerenergie Berlin eG haben wir ausgiebig über die Modelle und Möglichkeiten im Kontext der Energiewende diskutiert.
Welche Möglichkeiten gibt es für Bürgerinnen und Bürger selbst einen Teil zur Energiewende beizutragen? Am 31. Januar 2024 um 19 Uhr werden wir uns im Kiezbüro diesem Thema widmen und Möglichkeiten und Lösungen, nicht nur für Eigentümer sondern auch für Mieterinnen, erörtern.
Mein Team und ich werden uns die nächsten Wochen mit Lebkuchen stärken und sind im Kiezbüro ab dem 03.01.2024 wieder ansprechbar! Ich wünsche allen von Herzen eine schöne Weihnachtszeit, ein gutes Jahresende und erholsame Feiertage! Danke an alle, die auch über die Feiertage arbeiten und wichtige gesellschaftliche Aufgaben übernehmen.
Tetyana erinnert sich noch immer, als wäre es gestern gewesen, an den Kriegsbeginn in ihrem Heimatland, der Ukraine. Fast zwei Jahre später sitzt sie in meinem Kiezbüro und ihr Porträt hängt in schwarz-weiß an meiner Wand.  “I’m not a victim, I’m a survivor”, heißt die Ausstellung, die wir am 06. Dezember 2023 in meinem Kiezbüro eröffnet haben. Mit Bildern von 12 ukrainischen Frauen, mit ernsten, nachdenklichen oder starken Blicken.
Ausstellung I'm not a vitim, I'm a survivor
Etwa 80.000 ukrainische Geflüchtete leben in Berlin, viele von ihnen sind Frauen. Die Fotografin Oleksandra Bienert erzählt ihre Geschichten. Welches Leben haben die Frauen zurückgelassen, wie geht es ihnen jetzt und wie können wir von hier aus untersützen? Diese und weitere Fragen besprechen wir mit der Fotografin und weitere Gästen.